Schweden auf Großwildjagd: NetEnt schluckt Red Tiger Gaming

CasinosTest.DE Blog Netent Schluckt Red Tiger Gaming
von Heiko Braun
30/10/2019

 

Der schwedische Softwarehersteller NetEnt hat die Übernahme von Red Tiger Gaming Limited bekannt gegeben, dem führenden Entwickler von Online-Spielautomaten. Der Deal, der die Skandinavier rund 220 Millionen britische Pfund kosten wird, soll bis 2020 abgeschlossen sein. NetEnt baut mit der Übernahme seine Position als einer der größten Softwarehersteller für Casinospiele weiter aus.

 

 

Zwei Big Players auf Kuschelkurs

Wenn zwei Big Players aufeinander treffen, verspricht es, ein interessantes Spiel zu werden. Schließen sich aber zwei Big Players zu einem Superteam zusammen, dann könnte das die gesamte Liga durcheinanderwirbeln. Die Übernahme von Red Tiger Gaming durch NetEnt hat zumindest das Potential, die Karten neu zu verteilen, denn mit den beiden Spieleentwicklern gehen zwei ehemalige Konkurrenten jetzt Hand in Hand, die in ihren Sektoren Marktführerstatus erreicht haben. Während sich NetEnt zu einem der größten Softwarehersteller weltweit entwickelt und sich global positioniert hat, haben sich die Spezialisten von Red Tiger Gaming voll und ganz auf die Entwicklung von Online-Spielautomaten konzentriert und die Online-Gaming-Welt in Europa und Asien seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2014 gehörig verändert.

NetEnt – mehrfach ausgezeichnete Arbeit

Schon vor dem Deal zählte NetEnt zu den größten Softwareherstellern für die Casino-Industrie. Das schwedische Unternehmen, das weltweit rund 1000 Mitarbeiter beschäftigt, beliefert den Markt bereits seit 2002 mit kreativen und innovativen Softwarelösungen für Online-Casinospiele. Mit Titeln wie "Starburst", "Mega Fortune" und "Gonzo's Quest" haben sich die Skandinavier einen Namen gemacht, heute gehört von Bingo über Black Jack zu Videoslots und Rubbellosen jedes erdenkliche Spiel zum umfangreichen Angebot.

Seit 2010 räumen die Skandinavier mit schöner Regelmäßigkeit in jedem Jahr die verschiedenen Auszeichnungen der Branche ab. So ging der Preis für Innovation bei Casino-Spielen des prestigeträchtigen Branchenmagazins "E-Gaming Review" (EGR) zwischen 2010 und 2013 gleich vier Mal an die Nordfrauen und -männer. Ebenfalls 2013 gab's die Auszeichnungen "Innovation in mobile" und "Mobile supplier of the year", kurz darauf folgte "Women in Gaming" von den International Gaming Awards. 2015 sicherte sich NetEnt bei den Global Gaming Awards in Las Vegas gleich fünf Preise, darunter auch die Auszeichnung für "Digital Innovation of the year". Ähnlich erfolgreich verlief das Jahr 2018, in dem NetEnt unter anderem zur "Casino platform of the year" und zum "Best online casino supplier" gekrönt wurde. 

Red Tiger Gaming – Nummer 1 in Sachen Online-Slots

Red Tiger Gaming Limited wurde im Jahr 2014 von einer Gruppe von Veteranen der Gamingbranche gegründet und ist damit noch verhältnismäßig jung. Trotzdem hat sich das internationale Konsortium bereits zu einer festen Größe in der Gaming-Industrie und zum Objekt der Begierde der Schweden entwickelt. Die Online-Spielautomaten, auf deren Entwicklung und Herstellung sich das Team aus Mathematikern, Grafikdesignern, Softwareentwicklern, Audioingenieuren und Gambling-Profis spezialisiert hat, sind aus den Online-Casinos Europas und Asiens nicht mehr wegzudenken. 

Zu den populärsten Titeln der Softwareschmiede zählen "Pirates Plenty", "Treasure Mine" und "Mystic Wheel". Red Tiger hat sich außerdem mit seinen Jackpots und Turnieren innerhalb der Slots einen Namen in der Branche gemacht. Casino-Betreiber sind vor allem vom sicheren Backend der Online-Spielautomaten überzeugt.

Das Unternehmen hat sich auf drei Länder verteilt und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter in Bulgarien, der Isle of Man und auf Malta. Außerdem verfügt das Unternehmen über Glücksspiellizenzen von Alderney, aus Großbritannien, von Gibraltar und Malta. 

Maximal 246 Millionen Euro wechseln den Besitzer

NetEnt erwirbt nach eigenen Angaben 100 Prozent der Firmenanteile und zahlt dafür zunächst 220 Millionen britische Pfund oder rund 245 Millionen Euro. Im Jahr 2022 werden dann – abhängig von der Geschäftsentwicklung und der Performance des roten Tigers – weitere 26 Millionen Euro fällig. Damit steigt der Unternehmenswert von Red Tiger Gaming auf mehr als das Zwölffache der Jahreseinnahmen des Softwareentwicklers, die für das Jahr 2019 auf rund 20 Millionen Euro geschätzt werden. 

Entsprechend optimistisch zeigte sich daher Therese Hillman, Geschäftsführerin von NetEnt in der Zentrale in Stockholm. "Ich freue mich sehr, Red Tiger Gaming in der NetEnt-Familie willkommen heißen zu dürfen. Der Zusammenschluss vereint zwei der führenden und innovativsten Unternehmen in der internationalen Online-Gaming-Branche. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem fantastischen Team von Red Tiger, mit der wir unsere gemeinsame globale Reichweite verbessern und sowohl Casino-Betreibern als auch Spielern einen weiteren Mehrwert bieten wollen. Die Transaktion wird zu signifikanten Umsatzsteigerungen in unseren Märkten führen", sagte die Schwedin in einer Pressemitteilung. 

Red Tiger in Aufbruchstimmung

Aufbruchstimmung auch bei Red Tiger Gaming. Geschäftsführer Gavin Hamilton sagte: "Dies ist eine aufregende neue Phase in der Geschichte von Red Tiger und wir freuen uns, Teil der NetEnt-Gruppe zu werden. Die Möglichkeit, das beispielslose Vertriebsnetz und die internationale Präsenz von NetEnt nutzen zu können, eröffnet Red Tiger völlig neue Möglichkeiten und wird unser Wachstum schneller als zuvor vorantreiben. Unser Team aus Experten bei Red Tiger Gaming wird sich auch weiterhin voll und ganz auf die Entwicklung innovativer Konzepte und Lösungen konzentrieren und wir freuen uns darauf, mit den Fachleuten von NetEnt zusammenarbeiten zu können. Gemeinsam werden wir unsere vereinten Kräfte nutzen, um neue Produkte zu schaffen, von denen die Spieler ebenso begeistert sein werden wie die Betreiber von Online-Casinos auf der ganzen Welt."

Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unseren Bedingungen und der Datenschutzerklärung einverstanden.
Wir mögen auch keinen Spam!
Copyright © 2019, casinostest.de | Enzyklopädie