Kryptowährungen im Online-Casino

CasinosTest.DE Blog Kryptowährungen Im Online Casino
von Tom Krüger
20/01/2020
Kryptowährungen im Online-Casino

Im Jahre 2009 tauchte die digitale Währung Bitcoin erstmals auf. Als die Kryptowährung zum ersten Mal erschien, war sie nur im Kreis der Tech-Experten bekannt. Als Ende 2017 der Wert enorm stieg und kurz darauf wieder rapide abstürzte, zog sie auch die Aufmerksamkeit der Allgemeinheit auf sich. Im Jahr 2019 gab es einen Anstieg der Anzahl an Online Casinos, die Kryptowährungen als Zahlungsmethode akzeptieren. Könnte die digitale Währung die Zukunft der finanziellen Transaktionen in der virtuellen Glücksspielbranche bedeuten?

 

Welche Kryptowährungen gibt es?

Nachdem vor mehr als einem Jahrzehnt die erste digitale Münze, der Bitcoin, entstanden war, folgten im Laufe der Jahre mehrere neue Kryptowährungen. Heutzutage gibt es mehr als 2.200 verschiedene Währungen.

Neben dem Bitcoin gibt es auch:

  • Litecoin, der preiswerter in der Verwendung ist und sich schneller herstellen lässt,
  • Dogecoin, eine Währung, die vorzugsweise für kleinere Transaktionen verwendet wird,
  • Bitcoin Cash, der schnellere Transaktionen gewährleisten sollte,
  • Bitcoins schärfsten Konkurrenten Ethereum, der mit einer optimierten Technologie punkten kann,
  • und Tether, eine Währung, die einfacher zu erwerben ist und auch eine höhere Stabilität als andere Währungen aufweist.

Die obigen Optionen können Spieler in den Online-Casinos verwenden, die diese Bezahlmethoden akzeptieren. Allerdings stellt sich die Frage, welche Währung die beste ist. Wie beschrieben, hat jede einzelne Kryptowährung bestimmte Vorzüge. Es liegt demnach an den individuellen Vorlieben des einzelnen Nutzers.

Vorteile der Kryptowährungen beim Online-Glücksspiel

Für viele Spieler ist bei der Verwendung von Bitcoin & Co. die Anonymität dieser Zahlungsmethode ein ausschlaggebendes Argument. Viele Nutzer wollen ihre persönlichen Daten auf Glücksspiel-Webseiten nicht preisgeben. Dritte Personen können außerdem auf die geschützten Datenbanken nicht zugreifen. Auch dies ist ein wichtiger Aspekt, wenn es um Transaktionen in einem Online-Casino geht.

Mit Banküberweisungen kann es ein paar Tage dauern, bis das Geld zum Spielen zur Verfügung steht. Auch die Auszahlung der Gewinne geht in der Regel nicht sofort nach deren Beantragung vonstatten, selbst bei Nutzung der eWallets. Bei Verwendung der Kryptowährung sind diese Transaktionen allerdings sofort möglich, so dass das Geld sofort zur Verfügung steht.

Einige Online Casinos und Zahlungsanbieter erheben Gebühren für die Transaktionen. Da Kryptowährungen dezentralisiert sind, kommen keine Gebühren für die Bearbeitung auf, weil kein Dienstleister zwischengeschaltet ist, wie es beispielsweise bei eWallets der Fall ist.

Transaktionen mit Kryptowährung in Online Casinos

Allerdings gibt es trotz der Vorzüge dieser Bezahlmethode auch einige Nachteile. Wer sich für die Zahlung mit Bitcoin & Co. interessiert, kommt nicht umhin, sich mit der Materie genauer zu befassen, denn es sind bestimmte Kenntnisse notwendig. Wer noch nie mit Kryptowährung bezahlt hat, dem mag dies allerdings schwerfallen.

Es gibt mehrere Methoden, um an Kryptowährung zu kommen und diese für Online Transaktionen zu nutzen. So besteht dir Möglichkeit, die digitale Währung selbst herzustellen. Allerdings werden dafür hochkomplexe Software und ein leistungsstarker Rechner benötigt. Eine weitere Methode ist das sogenannte „Mining“. Mehrere User schließen sich zusammen und die Währung wird gemeinsam erwirtschaftet. Allerdings sind diese Vorgänge eher etwas für Fortgeschrittene.

Einfacher ist es, Ethereum oder Bitcoin an speziellen Börsen zu erwerben. Der Nutzer erstellt sich bei einem Anbieter einen Account und kann Bitcoin mit echtem Geld kaufen. Allerdings ist es notwendig, den eigenen Namen anzugeben. Damit wäre jedoch die Anonymität nicht mehr vollständig gewährleistet. Mittlerweile gibt es in einigen größeren Städten auch Bitcoin- oder Ethereum Automaten

Ein weiterer Nachteil ist zudem, dass bis dato nur wenige Casinos online Bitcoin als Zahlungsmethode anbieten. Allerdings ist davon auszugehen, dass die Anzahl der Anbieter ansteigen wird.

Haben Kryptowährungen Zukunft im Online Glücksspiel?

Ob Kryptowährung Zukunft hat, darüber wird in Expertenkreisen diskutiert. Einige Studien belegen, dass sich der Einfluss des virtuellen Geldes sich verbreiten wird. Allerdings gibt es auch viel Kritik, etwa wegen der hohen Volatilität von Bitcoin. Der Wert könnte innerhalb kurzer Zeit rapide steigen und fallen. Wenn sich Kryptowährung etablieren soll, müsste sich der Wert vorher stabilisieren. Dafür müssten Banken und Staaten diese Währung allerdings offiziell anerkennen. Sichere Lösungen zur Bekämpfung von Hackerangriffen gibt es ebenfalls noch nicht.

Ein wichtiger Aspekt, der untermauert, dass Kryptowährungen in Zukunft durchaus vermehrt Verwendung bei den finanziellen Transaktionen in Online Casinos finden dürften, ist die Tatsache, dass Regulatoren in zahlreichen Ländern die klassischen Zahlungsoptionen deutlich einschränken, so dass die virtuelle Währung stattdessen zum Einsatz kommen dürfte. So wurde erst kürzlich in Großbritannien beschlossen, die Verwendung von Kreditkarten für das Online Glücksspiel zu unterbinden. Es ist davon auszugehen, dass auch andere traditionelle Zahlungsoptionen eingeschränkt werden.

Kryptowährungen bieten zahlreiche Vorteile. Sicherheit und Anonymität sind nur einige der vielen Aspekte, die dafür sprechen dürften. Es ist somit mit einem Anstieg der Verwendung von Bitcoin in der Online Glücksspielbranche auszugehen. Dies wird sich in den nächsten Jahren zeigen.

 

von Tom Krüger
20/01/2020
Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unseren Bedingungen und der Datenschutzerklärung einverstanden.
Wir mögen auch keinen Spam!
Copyright © 2020, casinostest.de | Enzyklopädie