Baccarat Online - Spielregeln

Baccarat, welches häufig mit Blackjack verwechselt wird, ist eines der bekanntesten und beliebtesten Glücksspiele. In Casinos wird es meistens in abgetrennten Bereichen gespielt, da es als Spiel für Highroller gesehen wird. Nur gut gekleidete und wohlhabende Leute haben Zugang zu diesem Bereich und dürfen mit anderen wohlhabenden Leuten Baccarat spielen. Glücklicherweise beschlossen Casinos, eine kleinere Variante einzuführen, die auf den Namen Mini-Baccarat hört. Diese weitaus zugänglichere Variante wird in Casinos im normalen Bereich gespielt, wo jeder -  auch Spieler mit niedrigem Budget - Baccarat spielen darf. Diese Variante ist auch die gängige Onlineversion von Baccarat, um die es in diesem Beitrag geht. Wenn Sie sich für die Regeln von Baccarat interessieren, um es online zu testen, finden Sie in diesem Artikel alles, was Sie wissen müssen.

Perfekt für Anfänger

Baccarat ist das perfekte Spiel für Anfänger, weil man als Spieler nicht viel überlegen muss. Der Dealer, der in normalen Casinos immer die Bank ist, übernimmt den gesamten Spielverlauf. Der Spieler muss sich bloß zwischen drei Optionen entscheiden. Beim Baccarat müssen Sie versuchen vorherzusagen, ob die Bank oder der Spieler gewinnt. Sie können sich auch für ein Unentschieden entscheiden, da es nicht immer einen Gewinner gibt. Wie sich diese Wetten auf ihren Gewinn auswirken, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Wie hoch ist der Gewinn?

Jede Wette hat besondere Eigenschaften beim Baccarat. Bei einer Wette auf die Spielerhand beträgt die Auszahlungsquote 1:1, wenn Sie richtig liegen.
Beispiel: Sie setzen 50 € auf die Spielerhand und gewinnen. Sie erhalten 100€.

Wenn Sie auf die Bankerhand setzen, haben Sie auch eine Auszahlungsquote von 1:1. Jedoch müssen Sie bei Erfolg fünf Prozent des Gewinns an die Bank abgeben.
Beispiel: Sie setzen 50 € auf die Bankerhand und gewinnen. Sie erhalten 100€ und müssen davon fünf Euro abgeben. In Onlinecasinos geschieht dies automatisch. In richtigen Casinos zahlen Sie am Ende die gesamte Kommission.

Wetten Sie auf ein Unentschieden, beträgt die Auszahlungsquote 8:1.
Beispiel: Sie setzen 50 € auf ein Unentschieden und gewinnen. Sie erhalten 400 €.

Die Spielfläche

Mini-Baccarat wird üblicherweise auf einem Blackjacktisch gespielt. In Onlinecasinos gibt es jedoch meistens vereinfachte Spielflächen. Der Tisch hat Platz für sieben Spieler. Um die Wetten zu platzieren gibt es einen Bereich für die Bank, einen Bereich für den Spieler und einen Bereich für ein  Unentschieden. In den genannten Gebieten können Sie Ihren Einsatz platzieren. Die Spielfläche hat keine besonderen Merkmale oder Symbole. Er ist sehr simpel aufgebaut und ist dementsprechend sehr verständlich für Anfänger.

Spielverlauf

Zu Beginn platziert der Spieler eine Wette. Nachdem er seinen Einsatz gemacht hat, bekommen der Spieler und der Banker jeweils zwei Karten ausgeteilt. Das Ziel ist es, möglichst nah an eine Neun heranzukommen. Das Ass besitzt den Wert eins, die Zahlen zwei bis neun besitzen ihren eigenen Wert und die Kopfkarten besitzen den Wert null. Man kann nicht mehr als neun Punkte haben. Wenn man also einen Wert über neun hat, werden zehn Punkte abgezogen.
Beispiel: 7 + 5 = 12 - 10 = 2
Wenn man einen Wert von acht oder neun, hat man automatisch gewonnen, solange das andere Blatt nicht den gleichen Wert hat. Hat der Spieler weniger als sechs Punkte, muss er einmalig eine dritte Karte ziehen. Bei sechs oder sieben Punkten hält er das Blatt. Bei acht oder neun hat er - wie bereits erwähnt - gewonnen. Die Bank hat die Freiheit selbst zu entscheiden, ob eine dritte Karte gezogen werden soll. Da die Bank nach dem Spieler zieht, hat sie einen kleinen Vorteil. Nach dem Spielverlauf werden die Spieler ausgezahlt oder der Einsatz geht an die Bank. Man kann beliebig viele Runden spielen.

Strategien

Damit Sie beim Online Baccarat möglichst viel Geld gewinnen können, haben wir für Sie die besten Strategien aufgeschrieben:

Niemals auf Unentschieden wetten!
Es ist zwar verlockend, auf ein Unentschieden zu wetten,  da man dort am meisten Geld gewinnen kann, aber es lohnt sich überhaupt nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unentschieden auftritt, beträgt ungefähr zehn Prozent. Das bedeutet, dass Ihre Wette statistisch nur alle zehn Spiele gewinnt. Sie können hin und wieder auf Unentschieden wetten, jedoch sollten Sie dies nicht regelmäßig machen.

Wetten Sie auf die Bankerhand!
Es stimmt, dass man bei einem Sieg fünf Prozent Kommission abgeben muss. Aber der Gewinn, den man mit dieser Strategie macht, übertrifft die fünf Prozent. Da die Bank einen Hausvorteil von 1,24% hat, gewinnt die Bankerhand etwas öfter, als die Spielerhand. Wenn man auf die Bankerhand wettet, sinkt der Hausvorteil auf 1,06% und ist damit etwas geringer. Statistisch betrachtet ist es also sinnvoll, auf die Bankerhand zu wetten, um maximalen Gewinn zu erzielen.

Plattformen

Baccarat kann man auf allen Geräten spielen. Man kann es auf einem normalen PC oder Laptop spielen, indem man über den Browser ein beliebiges Onlinecasino besucht. Man kann aber auch auf dem Smartphone oder Tablet Baccarat spielen, da es mittlerweile viele Anbieter gibt, die Apps programmiert haben für das Spiel. Meistens sind es Apps von Onlinecasinos, in denen man dann eine Vielzahl von Glücksspielen finden kann. Aber es gibt auch Apps, auf denen man ausschließlich Baccarat spielen kann. Besagte Apps gibt es sowohl für Android, als auch für iOS. Dementsprechend macht es keinen Unterschied, ob Sie ein iPhone, iPad oder ein Gerät von Samsung haben.

Haben wir Ihnen Baccarat Online schmackhaft gemacht? Auf unserer Seite finden Sie zahlreiche Onlinecasinos, die wir detailliert geprüft haben. Auf beinahe allen Seiten können Sie Baccarat spielen.

Suchen Sie sich ein Onlinecasino aus, das Ihren Wünschen entspricht und probieren Sie es noch heute aus!