Online Blackjack Regeln

Online Blackjack spielen lernenBlackjack ist zurecht eines der am meisten gespielten Glücksspiele der Welt. Die Spielregeln und die Spieltechnik ist relativ einfach zu erlernen. Blackjack ist an sich kanpp 300 Jahre alt. In dieser Zeitspanne hat sich das Kartenspiel Blackjack sehr viele Sympathisanten gewonnen und zählt somit zu den beliebtesten Glücksspielen in Casinos. Heutzutage wird Blackjack als enorm faires Spiel bezeichnet. Der Spieler hat bereits als Anfänger gute Karten, falls er sich im Internet oder in Spielbanken die Regeln und den Ablauf durchliest. 

 

Beste Casinos im

Casino name
user rating
Willkommensbonus
1
5
1016 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
200% bis zu600€ + 200 Freispiele
5
1016 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
2
5
1123 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
Bis zu500€ + 20 Freispiele
5
1123 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
3
5
986 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
100% bis zu200€ + 100 Freispiele
5
986 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
4
5
1046 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
100% bis zu250€ bei Einzahlung ab 10€
5
1046 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
5
5
999 Benutzer Bewertung Expertenbewertung
100% bis zu100€ + 50 Freispiele
5
999 Benutzer Bewertung Expertenbewertung

Online Blackjack spielen lernen – Die Regeln zum Erfolg 

Die Regeln sind nicht kompliziert. Aus diesem Grund kann das Spiel relativ flink erlernt und praktiziert werden. Blackjack wird normalerweise an einem runden oder halbkreisförmigen Tisch gespielt. In der Regel sitzt der Dealer an der geraden Seite des Tisches. Der Runde Teil des Tisches ist für die Spieler vorgesehen. Hier nehmen für gewöhnlich bis zu sieben Spieler einen Platz ein. Im Black Jack wird hauptsächlich gegen die Hausbank gespielt. Man sollte jedoch die anderen Spieler nicht außer Acht lassen, denn das Beobachten der Karten von den Mitspielern nimmt einen hohen Stellenwert ein. Kennt man die Karten der Mitspieler, so kann man die kommenden (nächsten) Karten einschränken und dementsprechend seine Taktik planen.

Der Balckjack Tisch beinhaltet ein aufgemaltes Fach für den Einsatz und Linien zur Einschränkung der Positionen der Spielerkarten. Blackjack wird mit sechs Paketen französischer Spielkarten zu 52 Blatt gespielt. Insgesamt sind dies 312 Karten, in Bridge –Format. Das Hauptziel des Spieles besteht darin, mit zwei oder mehr Karten näher an 21 Punkte heranzukommen als der Croupier selbst. Der Wert 21 sollte dabei jedoch nicht überschritten werden.

Den Gewinn erfolgreich setzen Live Dealer Blackjack

Das Spiel wird gestartet indem jeder Mitspieler seinen Einsatz in dem dafür vorgesehenem Feld platziert. In einem konventionellem Spielkasino gibt es die Möglichkeit, dass nicht mitspielende Besucher einen Einsatz in das Feld eines bestimmteen Spielers platzieren, diese Besucher haben jedoch kein Mitspracherecht. Nach dem Setzen werden die Karten verteilt. Alle Beteiligten, inklusive des Croupier, erhalten eine offene Karte. Dannach wird nur noch an die Spieler eine zweite, zusätzliche offene Karte ausgeteilt. Beginnend mit dem First Basement wird entweder eine zusätzliche Karte angefordert, keine weitere Karte mehr angfordert, gesplitted oder aber auch gedoppelt. Diese Entscheidung trifft nun jeder Black Jack Spieler für sich. Falls weitere Karten angefordert werden, so möchte man das Ziel verfolgen so nah wie möglich an die 21 Punkte heranzukommen. Die Überschreitung der Punktzahl 21 sollte jedoch vermieden werden. Überschreitet man diese Punktzahl, so ist man Bust und verliert den Einsatz an den Dealer. Nachdem alle Mitspieler Ihr Spiel vollendet haben, zieht der Dealer die nächste Karte. Im Falle, dass er 17 oder mehr Punkte hat, so muss er stehenbleiben. Er zieht eine weitere Karte, wenn er 16 oder weniger Punkte hat.  Hier muss Acht gegeben werden, denn sollte er sich überkaufen, so geht der Gewinnzuschlag an alle anderen Spieler, die sich im Spiel befinden. Ansonsten Gewinnen nur die Spieler, welche einen höheren Kartenwert hervorzeigen können. Wenn Sie 21 Punkte genau auf den Deal bekommen, heißt das Blackjack”

Der Einsatz wird zurückerstattet, falls der Kartenwert gleich ist. Im Spiel Blackjack gilt als schlechteste Hand, eine Hand mit der Punktzahl 16. Statistisch gesehen hat man mit 16 die kleinsten Gewinnchancen. Die Möglichkeit des Überkaufens ist hier sehr hoch. Aus diesem Grund gilt die Regel, dass der Dealer bei 16 Punkten stehen bleiben muss.

Es gibt die Möglichkeit beim Black Jack spielen eine Versicherung (Insurance) abzuschließen. Manche Casinos bieten sogar eine Zweitversicherung auf den Bust des Dielers an. Die erste Versicherung gilt, falls die erste, offene Karte des Dealers ein Ass ist. In diesem Fall kann man sich gegen einen Black Jack absichern. Die Wahrscheinlichkeit auf das Eintreffen einer Versicherung ist jedoch sehr gering. Tritt jedoch der Fall wirklich auf, so wird die Versicherung im Verhältnis 1:1 ausgezahlt.

Sonderfälle

  • Insurance
  • Ein Blackjack des Croupiers droht, wenn seine offene Karte ein Ass ist. Dagegen kann sich ein Spieler versichern. In der Regel kostet das die Höhe seines ursprünglichen Einsatzes. Hat der Croupier tatsächlich ein Blackjack, wird die Versicherung im Verhältnis 2:1 ausgezahlt. Da er seinen Einsatz verliert, geht der Spieler mit plus/minus null aus dem Spiel.
  • Teilen
  • Haben die beiden Anfangskarten des Spielers den gleichen Wert (zwei 6er, Bube und Dame), kann er sein Blatt teilen. Er spielt dann mit zwei Händen gegen den Croupier. Auch das kostet die Höhe seines ursprünglichen Einsatzes. Anschließend kann er zu jeder geteilten Karte beliebig viele Karten hinzukaufen. Ausnahme: Werden Asse geteilt, erhält er zu jedem Ass nur noch eine Karte
  • Verdoppeln
  • Glaubt ein Spieler den Croupier zu schlagen, kann er seinen Einsatz verdoppeln. Dies verlangt den Kauf genau einer zusätzlichen Karte und kostet die Höhe seines ursprünglichen Einsatzes. Auch nach dem Teilen ist eine Verdoppelung des Einsatzes möglich

Die nachfolgende Tabelle zeigt einen Überblick über die häufigsten englischen Fachbegriffe des Blackjack und ihre Bedeutung.

Englische Bezeichnung

Bedeutung

Hit

eine weitere Karte kaufen

Stand

der Spieler möchte keine weitere Karte kaufen

Bust

der Spieler hat sich überkauft und mehr als 21 Punkte

Blackjack

bestes mögliches Ergebnis: ein Ass und eine Karte mit dem Wert 10

Natural 21

eine andere Bezeichnung für Blackjack

Up Card

die offene Karte des Dealers

Hole Card

Lochkarte; die verdeckte Karte des Dealers

Instant Win

sofortiger Gewinn des Spielers auf Grund eines Blackjack

Insurance

Versicherung; Blackjack des Dealers ist möglich, da die offene Karte ein Ass ist; der Spieler kann mit der ursprünglichen Höhe seines Einsatzes darauf wetten und beendet im Gewinnfall das Spiel ohne Verlust

Split

teilen; der Spieler hat zwei Karten mit dem gleichen Wert und teilt sie in zwei eigenständige Hände

Jack

der Bube im Spiel; hat den Wert 10

Queen

die Dame im Spiel; hat den Wert 10

King

der König im Spiel; hat den Wert 10

Dealer

der Croupier, gegen den der Spieler antritt

Kartenwerte richtig deuten Blackjack Kartenwerte richtig deuten

Die Werte auf den Karten sind relativ einfach zu verstehen. Sie können rasch erlernt werden. Die Werte orientieren sich an anderen Kartenspielen. Es gibt jedoch eine Besonderheit. Asse können nach Belieben als ein Punkt oder als 11 Punkte gezählt werden. Diesen Wert kann man festlegen, sobald der Spieler keine weiteren Karten mehr kaufen möchte. Hier macht sich der Spieler zum Vorteil, dass das Ass so zählt, wie es für Ihn am günstigsten ist. Karten von der Ziffer 2 bis 10 zählen entsprechend der Nummerierung auf der Karte. Karten, welche mit Bildern versehen sind zählen jeweils 10 Punkte. Im Kartenspiel sind Bilder von Buben, Königen und Damen vorzufinden.

In diversen Casinos ist die Wahlmöglichkeit der online Casinos eingeschränkt. Die gängisten Variationen der Regeln beziehen sich auf das Verdoppeln oder das Teilen. Verdoppeln darf man nur, wenn die ersten beiden Karten den Wert 9, 10 oder 11 aufweisen. Die mehrfache Teilung ist möglich, aber in einer geteilten Hand darf nicht verdopplet werden. Sowohl Regeln als auch die Art der Kartenausgabe kann von Land zu Land variieren. Hier empfiehlt es sich vor Spielbeginn nochmals die Spielbedingungen zu prüfen.

Die Freude am Blackjack online spielen

Black Jack wird ursprünglich auf das französische Vingt en Un (Siebzehn und vier) zurückgefüht, der name an sich hat jedoch einen amerikanischen Ursprung. Historiker erklären, dass besonders Las Vegas prägend für die Bezeichnung des Kartenspiels gewesen sein soll. In dieser Zeit, in der das Spiel noch nicht so bekannt war, suchte man eine Möglichkeit um das Spiel anziehnder zu machen. Schnell wusste man, dass durch eine Sonderausschüttung dies erzielt werden könne.

Die Freude am Gewinnen ist immer sehr groß, egal ob man sich für das online Spielen oder für das klassische Spielen in Spielbanken entscheidet. Ein wenig Beobachtungsvermögen, gepaart mit einer Portion Glück, sichert Ihnen als Spieler Ihre Gweinnchancen. Nutzen Sie die Blackjack wertvollen Tips und Tricks und entwickeln sich zum Blackjack Profi. Da Sie nun sämtliche Grundlagen gelesen haben, steht Ihrem Spass beim Spielen nichts mehr im Wege.

Ziehen Sie das Glück auf Ihre Seite, denn gepaart mit einer guten Spieltrategie, sind Sie Ihrem Gewinn so nah wie noch nie zuvor.